Trainingsmodelle

Dieser Übungsplatz steht den Teilnehmern für die Durchführung der praktischen Übungen im Unterricht zur Verfügung. Es handelt sich dabei um die gleiche Hardware, die auch bei Siemens in den Kursen verwendet wird.

Trainingskoffer S7-1500

S7-1500 Steuerung

  • Powermodul
  • CPU 1513F-1 PN, mit Ethernet-Anschluss
  • DI 32xDC24V HF
  • DQ 32xDC24V/0,5A
  • AI 8xU/I/RTD/TC

Touchpanel

  • Comfort Panel TP700 mit Ethernet-Anschluss

PROFINET IO-Station ET200 SP

  • Anschaltung IM155-6 PN ST mit Ethernet-Anschluss
  • DI 8xDC24V ST
  • DQ 16xDC24V/0,5A
  • AI 4xU/I/2-Draht ST
  • AQ 4xU/I ST

Bedienelemente

  • 8 Schalter/Taster und 8 LED's
  • 2 Potentioschieberegler, 2 digitale Spannungsanzeigen
  • Drahtbruch- und Kurzschlussschalter
  • Oberhalb des Übungsgerätes stehen rechts und links 2 LED-Leisten (2x grün, 2x rot) zur Verfügung

weitere Informationen

Bandmodell

Verbindungskabel

  • Variante 1: Das Bandmodell wird an der zentralen Peripherie der S7-1500 angeschlossen.
  • Variante 2: Das Bandmodell wird an der dezentralen Peripherie der ET200 SP angeschlossen.

Sensoren

  • 1 Eingang, Lichtschranke (Öffner)
  • 3 Eingänge, Initiatoren für die Erkennung der Metallteile
  • 4 Eingänge, gelbe Tasten

Aktoren

  • 2 Ausgänge um den Bandmotor nach links oder rechts einzuschalten.
  • 1 Ausgang für die Hupe, welche im Gehäuse eingebaut ist.
  • 4 Ausgänge, gelbe LED-Anzeigen

Trainingskoffer SINAMICS G120

SINAMICS G120

  • Control Unit CU240E-2PN-F mit Ethernet-Anschluss
  • Leistungsteil PM340

Asynchronmotor

  • Schalter und LED's zur Steuerung über die Klemmleiste
  • Impulsgeber
  • Bremse

S7-1200

  • kann für diverse Zusatzübungen verwendet werden

S7-1200 Motionkoffer

Funktion
Folgende Übungen werden im Prüfungskurs zum Automatisierungstechniker mit diesem Trainingsmodell durchgeführt werden:

  • Ethernet-Kommunikation zwischen S7-1500 und S7-1200
  • Ansteuerung eines Schrittmotors
  • Simulation eines PID-Reglers

Ethernet-Kommunikation

  • CPU-CPU-Kommunikation zwischen S7-1500 und S7-1200 Steuerung
  • Programmierung Protokoll "ISO-on-TCP"
  • Programmierung "S7-Verbindung"

Schrittmotor

  • Der Schrittmotor wird direkt von der S7-1200 mittels Puls-/Richtungsschnittstelle positioniert
  • Über einen Refernzpunkt-Initiator kann der 0-Punkt der Drehscheibe angefahren werden
  • Die Programmierung erfolgt mit dem Technoligie-Objekt "Motion-Control"

PID-Regelung

  • Mit einem RC-Glied wird eine Reglerstrecke simuliert, welche durch eine zuschaltbare Störgrösse beeinflusst werden kann.
  • Die Programmierung erfolgt mit dem Technoligie-Objekt "PID_Compact"
  • Die PID-Parameter können durch den integrierten Optimierungsalgorithmus automatisch ermittelt werden

weitere Informationen

Fehlerstecker

Funktion

  • Der Fehlerstecker wird eingesetzt um die Übungen der Fehlersuche praxisnah zu gestallten.
  • Über diverse Schalter können unterschiedliche Fehlersituationen simuliert werden.

Bedienpult

Funktion

  • Mit diesem funktionstüchtigen Bedienpult kann die Funktionsweise der Betriebsartenumschaltung, welche während dem Unterricht programmiert wird, sehr praxisnah veranschaulicht werden.
  • Es kann 1:1 getestet werden, was der sogenante "Zündhölzli Trick" bedeutet und wie dieser verhindert werden kann.