SIMATIC Service 3 im TIA Portal

TIA-SERV3 (Fortgeschrittene)

Kursordner Version V13.01.01

 Termine TIA-SERV3 2019-05

Kapitel 1: Übungsgeräte und Adressierung

  • Aufbau des Übungsplatzes mit S7-1500
  • Defaultadressierung der S7-1500
  • Kennenlernen der Verdrahtung der Übungsplatz-Komponenten

Kapitel 2: Inbetriebnahme der Hard- und Software

  • Bedeutung der LEDs auf den S7-Baugruppen
  • HW-Station konfigurieren
  • Urlöschen der CPU durchführen
  • Verdrahtung der Geber und Stellgeräte prüfen mit einer Beobachtungstabelle
  • Touchpanel in Betrieb nehmen
  • kleines CPU-Programm in Betrieb nehmen

Kapitel 3: Serviceunterstützung durch Topologie-Projektierung

  • Was muss bei einem Gerätetausch einer dezentralen Peripheriebaugruppe beachtet werden
  • Was bedeutet der Begriff "Topologie"
  • Welche Auswirkung hat eine projektierte Topologie
  • Topologie im Bussystem projektieren
  • Fehler in projektierter Topologie im Bussystem lokalisieren und beseitigen

Kapitel 4: IEC-Zähler/Zeiten und Multiinstanzen

  • IEC-Zeiten und IEC-Zähler kennen und Vorteile gegenüber den S5-Zeiten und Zähler kennen
  • Anforderungen der IEC61131-3 konformen Programmstrukturierung mit FBs und FCs
  • Grundzüge der Multiinstanzierung
  • Multiinstanzierung bei Verwendung der IEC-Zeiten und IEC-Zähler einsetzen

Kapitel 5: Fehlerbehandlung im Anwenderprogramm

  • Prinzip der Fehlerbehandlung
  • Fehler-OBs kennen und einsetzen
  • Startinformationen von OB's interpretieren
  • Startinformationen von optimierten OB's auslesen

Kapitel 6: Direkttaster an einem Bediengerät

  • wissen, was unter dem Begriff "Direkttasten" zu verstehen ist
  • Unterschied projektierte Funktionen der Bitbearbeitung und einer Direkttaste
  • Direkttasten projektieren

Zusatzinformationen

spshaus Handbuch "Direkttasten HMI"  

Kapitel 7: Einführung AWL

  • Die (A)n(W)eisungs(L)iste kennen lernen
  • Überblick über AWL-Programme
  • Anwendungsgebiete von AWL
  • Einen gegebenen AWL-Baustein in Betrieb nehmen

Kapitel 8: Prozessdaten in einem DB speichern

  • Deklaration von komplexen Datentypen
  • Speicherung von Prozessdaten in einem DB
  • Verwendung von PLC-Datentypen
  • Baustein zur Speicherung von Prozessdaten in den Sprachen KOP/FUP, SCL und AWL in Betrieb nehmen

Kapitel 9: Einführung in die Kommunikation

  • Prinzip der CPU-CPU-Kommunikation
  • Eigenschaften des Transport-Protokolls "ISO-on-TCP" lernen und einsetzen
  • Eigenschaften von S7-Kommunikation lernen und einsetzen
  • Kommunikationsverbindung zwischen 2 CPUs anlegen

Kapitel 10: Technologie-Objekte einer CPU

  • Unterschied zwischen PWM- und PTO-Ausgängen
  • Prinzip zum Ansteuern eines Schittmotors
  • Schrittmotor zum Positionieren in Betrieb nehmen
  • Struktur eines einfachen Regelkreises
  • Vorgehensweise zum Anlagen eines PID-Reglers
  • PID-Regler mit automatischer Optimierung in Betrieb nehmen

Kapitel 11: Meldenummernverfahren: Anweisung "Programm_Alarm"

  • Kennen lernen der verschiedenen Meldeverfahren
  • Meldung nach dem Meldenummernverfahren programmieren
  • Meldetexte und weitere Meldeeigenschaften kennen und projektieren
  • Programm-Meldungen am Bediengerät anzeigen

Kapitel 12: Abschlussübung

  • Urlöschen der CPU
  • gegebene HW-Station an reale HW-Station anpassen
  • Hardware einer kleinen Automatisierungslösung in Betrieb nehmen
  • einfache und auch anspruchsvollere Programmfehler beheben
  • anspruchsvollere Programmerweiterungen programmieren

Kapitel 13: Lösungsvorschläge

  • Lösungen der Übungen im Kursordner

Kapitel 14: Training und Support

  • Alles zum Thema Training und Support

Kapitel 15: Einführung in fehlersichere Steuerungen

  • Sicherheitskonzept der EU kennen lernen (Maschinenrichtlinie 2006/42/EG)
  • Erklären von Sinn und Zweck von Normen
  • Begriff "Funktionale Sicherheit" erklären
  • Funktionsprinzip von fehlersicheren Steuerungen